Es hat alles so harmlos angefangen. Wir wollten nur nach Wettringen, um dem Dorf bei der Feier zum 911 Geburtstag behilflich zu sein. Dann hatte Didder eine, zugegebenerweise, top Idee. Warum nicht einen Tag früher fahren und in Sommerhausen übernachten und u. A. ein wenig Kultur tanken.


Der Wettergott war uns mal wieder sehr, sehr gnädig, die Streckenführung des Team Didder J. super gut. Was haben wir für schöne Fleckchen Erde gesehen! Die paar Umleitungen die sich uns in den Weg stellten, waren auch von Vorteil, sie führten alle in sehr schönes Gebiet, das wir ansonsten nicht gesehen hätten.


Pünktlich trafen wir in Wettringen ein und wurden sehr freundlich eingewiesen. Es gab viele schöne Autos zu sehen und ein paar sehr interessante Farbgestaltungen. Gegen 13:40 Uhr, brachen wir, bei immer noch super Wetter, Richtung Heimat auf. Über die Streckenführung und Verpflegungspausen waren wir uns, wie immer, ruck zuck einig. Irgendwann in Höhe Hardheim fing es leicht an zu regnen und wurde dann immer schlimmer. Ok, das Dach wurde irgendwann geschlossen, der tollen Ausfahrt tat es keinen Abbruch.


Alles in allen wieder eine goile Tour im Sinne unseres Mottos: "Unterwegs mit Freunden...".