Das der Liebe Gott ein Herz für Porsche-Fahrer hat, ist spätestens seit der 30 Kalenderwoche des Jahres 2009 klar.

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich am 26. Juli 2009 über 100 Porsches in der malerischen Kulisse des Schloss Schönborn in Heusenstamm ein. An der zuvor stattfindenden Ausfahrt nahmen über 50 Fahrzeuge teil. Diese führte zum großen Teil durch den schönen Spessart. Noch während der Ausfahrt trafen bereits weitere Teilnehmer und Gäste im Schloß ein, so dass nach Rückkehr der Porsche von der Ausfahrt über 100 Fahrzeuge vom Porsche 914 bis zum 996 GT2, angereist von Hamburg bis München, den Schlosshof zierten.


Viel Aufmerksamkeit genossen ein, von der Klassik-Garage Kronberg ausgestellter, originaler Porsche 910 Le Mans Rennwagen und ein 356 Coupe, sowie ein 550 Spyder Chamonix der Fa. Gehrke Klassik Cars und der von der Fa. TS Car-Service aus Schlüchtern aufgebaute 3,6 RSR im Martini-Racing Design. Die Fa. Autoservice Winter aus Mainz zeigte dazu passend ihr Know-how im Bereich der Fahrzeugaufbereitung.


Zu bestaunen gab es viele sehenswerte Fahrzeuge der Club-Mitglieder und Besucher. Ingo Rübener, POCG-Mitglied und Organisator des weltweit größten Porsche Treffens in Dinslaken, soll sich hier mit seinem 964 RS/NGT sehr wohl gefühlt haben, parkte er doch neben einem maritimblauen RS im Sammlerzustand und zwei 73er RS Replikas. Husche von Hansteins ehemaliger 928 GTS, den ein Sammler aus Würzburg zum Treffen brachte, wurde ebenfalls von vielen Besuchern ausgiebig bewundert. In einem weiteren Bereich des Schloßhofes wurden insgesamt sechs der seltenen 911 / 964 Speedster präsentiert.

Weitere Besonderheiten waren unter anderem ein 23 Jahre alter 924S der von seinem Besitzer als Neuwagen gekauft und seither jeden Tag bewegt wurde. Aber auch die vielen weiteren Fahrzeuge der Mitglieder und Besucher, auf Hochglanz poliert und in Bestform präsentiert, waren, jedes für sich, eine Augenweide. Bei einem solch interessanten Treffen lies es sich auch die 964 Jubi IG nicht nehmen, eine Abordnung zu entsenden und so konnten hier 12 Fahrzeuge dieses Sondermodells bewundert werden.

Am POCG Club-Stand konnte man sich über das Clubleben informieren und die neusten Artikel der Club-Kollektion erwerben. Unter den Porsche-Eingeweihten wurde wie gewohnt gefachsimpelt, aber auch den interessierten Besuchern aus der Umgebung wurde bereitwillig Auskunft gegeben. Die Fahrzeuge und der Club wurden ausgiebig vorgestellt.

Unter dem Dach des Festzeltes, ließen es sich die Teilnehmer und Besucher bei Kaltgetränken, Kaffee und Kuchen sowie den Wurstspezialitäten der Fa. Best Worscht in Town aus Frankfurt herzhaft schmecken. Um den Porsche Nachwuchs kümmerte sich das Team der Fa. Kreativwelt aus Schlüchtern.

Ein besonderes Augenmerk lag bei diesem Sommerfest auf dem Projekt von Adrian van Wallenburg aus Brühl. Selbst POCG Mitglied, wollte er die Veranstaltung für einen guten Zweck nutzen und verkaufte am POCG Stand viele seiner über Jahre gesammelten Schätze vom Porsche-Modellauto bis zum Porsche-Quartet.

Es galt dem leukämiekranken Maksym Levseiev und dem Förderkreis für Tumor und Leukämiekranke Kinder und Jugendliche e.V. mit dem Verkaufserlös im Namen des POCG zu helfen. Am Ende kamen aus dem Verkauf und einer aufgestellten Spendenbox weit über 500 € zusammen.

Das Fazit der Teilnehmer war durchweg positiv. Viele lobten die familiäre Atmosphäre und hoben besonders den intensiven persönlichen Charakter des Treffens hervor. Besonders erfreulich war auch der rege Kontakt von Club-Mitgliedern mit den Besuchern aus der Stadt und der Umgebung. Die Wahl des Veranstaltungsortes im Schloss Schönborn sollte auch genau das erreichen. Die Teilnehmerzahl ist hier zwangsläufig auf etwa ca. 100 Fahrzeuge beschränkt und bekommt dadurch automatisch diesen gemütlichen und angenehmen Charakter.

© A. Riefer